Jimmy Cornell's story

Kurzbiographie

Jimmy Cornell hat die Blauwasserseglerszene stärker beeinflusst als irgendein anderer Segler. Der erfahrene Segler, Redner und Autor hat über 200.000 Seemeilen auf allen Meeren der Erde hinter sich gebracht; dabei hat er dreimal die Welt umrundet und Reisen in die Antarktis und die Nordwestpassage unternommen.

Tausende Segler haben ihre Träume vom Blauwassersegeln mit der Hilfe von Jimmy Cornells Büchern wahrgemacht, darunter der internationale Bestseller World Cruising Routes (Segelrouten der Welt). Das Buch hat acht Auflagen erlebt, 200.000 Exemplare wurden verkauft. Damit ist es eines der bestverkauften nautischen Bücher der Welt.

Als Begründer der hocherfolgreichen transatlantischen Rallye ARC (Atlantic Rallye for Cruisers), ist Jimmy Cornell der Urheber des Blauwasser-Rallye-Konzepts. In den letzten drei Jahrzehnten hat Jimmy 38 transatlantische Rallyes organisiert, fünf Rallyes um die Welt und eine Regatta um die Welt. Über 3000 Boote und 15.000 Segler haben an seinen Veranstaltungen teilgenommen.

Mehr

Nach oben


Biographie

Jimmy Cornell wurde 1940 in Rumänien geboren. Er wuchs in Brasov auf und besuchte dort das deutsche Honterus-Gymnasium. Später studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Bukarest. 1969 zog er mit seiner britischen Ehefrau Gwenda nach London. Während seiner Tätigkeit als Reporter für den BBC World Service in London begann er zu segeln.

1974 stattete Jimmy Cornell eine 36-Fuß-Glasfaser-Yacht aus (Trintella III, Van de Stadt-Design – die erste Aventura).

1975 verließ er gemeinsam mit Gwenda und den gemeinsamen Kindern (Doina 7 und Ivan 5) England und begab sich auf eine sechs Jahre lange Weltreise, die sie in rund 70 Länder führte und auf der sie 68.000 Seemeilen zurücklegten. Während der Reise sandte Jimmy Cornell regelmäßige Radioberichte an BBC World Service und arbeitete freiberuflich für verschiedene Magazine und Radiostationen.


  • The Cornell family aboard the first Aventura

  • Aventura I sailing off the coast of Papua New Guinea

Eine zweite Aventura (Bill Dixon-Design, 12 Meter/40 Fuß, Stahl) wurde 1989 zu Wasser gelassen und segelte von 1989 bis 1992 um die Welt; ein Teil der Route gehörte zur ersten Rallye um die Welt, die Jimmy von 1991 bis 1992 organisierte.

Aventura II

Die Aventura III (OVNI 43, 13 Meter/43 Fuß, Aluminium, entworfen von Philippe Briand) wurde im Mai 1998 fertig und segelte 1999 in die Antarktis. Von dort aus segelte die Aventura III nach Alaska und British Columbia. 2001 begann Jimmy seine dritte Weltumsegelung, die er 2006 beendete.

Aventura III

Die Aventura IV (Exploration 45, Aluminium, entworfen von Olivier Racoupeau) Jimmy Cornells viertes Boot, folgte 2014. Sie war der Prototyp eines neuen Designs, der Garcia Exploration 45, von Jimmy als das perfekte Blauwasserboot sowohl für hohe Breiten als auch die tropischen Gewässer konzipiert. 2015 durchfuhr Jimmy mit der Aventura IV erfolgreich die Nordwestpassage.

Aventura IV in Disco Bay, Greenland

Heute hat Jimmy mehr als 200.000 Seemeilen hinter sich, dabei hat er dreimal die Welt umrundet und zwei Reisen in die Antarktis und zwei in die Arktis unternommen.

In seinen Büchern befasst sich Jimmy Cornell systematisch mit verschiedenen Aspekten des Segelns. Über die Jahre hat er mit Blauwasserseglern auf allen Ozeanen umfassende Studien und Erhebungen durchgeführt über sämtliche Aspekte des Fahrtensegelns.

Artikel über seine Studien sind in führenden Segelmagazinen erschienen und haben für seine Bücher als wertvolle Quellen gedient.

Jimmy Cornells Ruf als Fahrtensegler-Autor ruht auf dem Titel World Cruising Routes (Segelrouten der Welt), der 1987 erschien und zum internationalen Bestseller wurde. Das Buch wurde ins Französische, Deutsche, Spanische und Italienische übersetzt.

Es hat acht Auflagen erlebt, 200.000 Exemplare wurden verkauft. Damit ist es eines der bestverkauften nautischen Bücher der Welt.

Jimmy Cornell hat insgesamt 17 Bücher verfasst, sein Werk wurde in mehrere Sprachen übersetzt: Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Ungarisch, Rumänisch und Japanisch.

1986 begründete und organisierte Jimmy Cornell die ARC (Atlantic Rally for Cruisers), eine Rallye von den Kanaren in die Karibik. Der große Erfolg der ersten ARC führte ihn zur Gründung des World Cruising Club der auf internationale Segelveranstaltungen spezialisiert ist.

Start of the first ARC – November 1986

Zwischen 1986 und 2000, organisierte Jimmy vier Rallyes um die Welt, die America 500 Columbus anniversary rallye 1992, die Hong Kong Challenge um die Welt 1996 sowie die jährliche ARC. Jimmy verkaufte seine Anteile am World Cruising Club 1998.

Jimmy Cornells ehrgeizigstes Projekt war die Millennium Odyssey-Rallye um die Welt, die im August 1998 begann. Zur Feier des neuen Jahrtausends wurde eine symbolische Flamme als Zeichen von Freundschaft und Wohlwollen um die Welt getragen.

Die Rallye um die Welt endete im April 2000 in Rom, wo die Millenniums-Flamme, die in Jerusalem angezündet und von an der Rallye teilnehmenden Yachten um die Welt getragen worden war, Papst Johannes Paul II am Ostermontag 2000 überreicht wurde. 50 Yachten nahmen an der Millennium Odyssey teil, damit war sie das größte Rund-um-die-Welt-Event der Geschichte.

Im Dezember 2000 ging www.noonsite.com online, eine Website für Fahrtensegler. Sie bietet praktische Informationen über alle Seefahrernationen der Welt und gilt tausenden von Seglern als unverzichtbare Informationsquelle.

  • A Passion for the Sea, by Jimmy Cornell
  • 200,000 miles, by Jimmy Cornell

2007 Jimmy Cornell schrieb und veröffentlichte A Passion for the Sea, Reflections on three Circumnavigations (Sehnsucht nach der See).

Das Buch beruht auf seinem umfassenden Wissen über das Fahrtensegeln aus drei Jahrzehnten und drei Weltumsegelungen. Es deckt alle wichtigen Aspekte des Blauwassersegelns in informativer und unterhaltsamer Weise ab. Hinzu kommen einige sehr lehrreiche Vorfälle aus der weitreichenden praktischen Erfahrung des Autors.

Eine erweiterte und aktualisierte Version 200,000 miles – A Life of Adventure erschien 2017.

2010 schrieb Jimmy World Cruising Destinations. Das Buch liefert praktische Informationen über 184 seefahrende Nationen. Eine überarbeitete und aktualisierte Version, geschrieben mit Tochter Doina, erschien 2017.

2011 produzierte Jimmy Cornell mit seinem Sohn Ivan Cornells’ Ocean Atlas (Cornells Atlas der Ozeane), die erste Zusammenstellung von Pilot Charts für die ganze Welt, basierend auf aktuellen Satellitendaten der Winde und Strömungen.

Der Atlas erschien auf Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch und wurde ein internationaler Bestseller. Eine aktualisierte Ausgabe erschien 2018.

Die Buch-Serie über das Fahrtensegeln um die Welt wurde 2012 komplettiert mit dem Erscheinen des World Voyage Planner (Törnplanung Weltweit), der Segler dabei unterstützen soll, überall auf der Welt ihre Törns zu planen. Er enthält Alternativrouten zu bestimmten Zielen, Zeitfenster- und Jahreszeitempfehlungen, Informationen zu Wirbelsturmgebieten, gefährlichen Zeiträumen und strategisch gut gelegenen Notfallhäfen.

Eine neue Ausgabe von Jimmy und Ivan Cornell erscheint 2018.

2014 startete Jimmy Cornell die Odyssey Sailing Rallyes, eine neue Serie transatlantischer und transpazifischer Rallyes.

Die Blue Planet Odyssey war ebenfalls Teil dieses neuen Formats unkommerzieller Events ohne Wettbewerbsgedanken für Amateur-Segler. Die Rund-um-die-Welt-Veranstaltung fand statt 2014-17. Ihr Ziel war es, ein Bewusstsein zu wecken für die globalen Auswirkungen des Klimawandels; die Reise der Aventura IV durch die Nordwestpassage war Teil der Veranstaltung.

2016 organisierte Jimmy Barbados 50, ein Transatlantik-Event von London nach Barbados zur Feier des 50. Jahrestages der Unabhängigkeit von Barbados.

Start of the Atlantic Odyssey 2014

Jimmy Cornell hält Seminare und Vorträge in Segelclubs, Blauwasservereinigungen, auf Bootsmessen und bei anderen Veranstaltungen zu verschiedenen Themen rund um das Fahrtensegeln. Er spricht neben Englisch auch Deutsch, Spanisch, Französisch, Rumänisch und Ungarisch, ein Teil der Seminare wird in diesen Sprachen abgehalten.

In Anerkennung seines Lebenswerks und seines Beitrags zur internationalen Blauwasserseglergemeinde wurden Jimmy Cornell Auszeichnungen vom Royal Cruising Club, Ocean Cruising Club und Trans Ocean Club verliehen.

Der Präsident des Trans-Ocean Club, eines der größten Fahrtenseglerclubs der Welt, verleiht Jimy Cornell den Ocean Award in Anerkennung seiner Dienste für die internationale Seglergemeinde.

Nach oben


Bücher von Jimmy Cornell

Chronologische Liste

• Englische Ausgabe

Modern Ocean Cruising, 1982, Adlard Coles Nautical (UK), International Marine (USA)

Ocean Cruising Survey, 1984, Adlard Coles Nautical (UK), International Marine (USA)

World Cruising Routes, 1987, 1989, 1995, 1998, 2002, 2008, 2014, 2018 Adlard Coles Nautical (UK), 2014, 2018 Cornell Sailing Publications (USA)

World Cruising Survey, 1989 Adlard Coles Nautical (UK)

World Cruising Handbook, 1990, 1996, 2001 Adlard Coles Nautical (UK), International Marine (USA)

World Cruising Essentials,  2002 (World Cruising Survey) International Marine (USA)

Canary Islands Cruising Guide, 1991, 1992, 1995, 1998 World Cruising Publications

Around the World Rally, 1992, Adlard Coles Nautical (UK), International Marine (USA)

Azores Cruising Guide, 1993, World Cruising Publications

Madeira Cruising Guide, 1994, World Cruising Publications

Circumnavigators Guide, 1994, World Cruising Publications

World Cruising Guide, 1995, World Cruising Publications

A Passion for the Sea, 2008, Adlard Coles Nautical (UK), Bloomsbury (USA)

World Cruising Destinations, 2010 Adlard Coles Nautical (UK), McGraw-Hill (USA)

Cornells’ Ocean Atlas, with Ivan Cornell, 2011, 2018, Cornell Sailing Publications

World Voyage Planner, 2012,  Adlard Coles Nautical (UK edition), Cornell Sailing Publications (US Edition)

World Cruising Destinations, with Doina Cornell, 2017, Adlard Coles Nautical (UK), Cornell Sailing Publications (USA)

200,000 Miles, A Life of Adventure, 2017, Cornell Sailing Publications

World Voyage Planner, with Ivan Cornell, 2018, Adlard Coles Nautical (UK), Cornell Sailing Publications (USA)

• Fremdsprachige Ausgabe

Rotte di tutto il mundo (World Cruising Routes) – Italian editions 1989, 2012

World Cruising Survey – Japanese edition 1992

Segeln über Ozeane (World Cruising Survey) – German editions 1990, 2003

Aventura– Romanian edition, 1996

Segelrouten der Welt  (World Cruising Routes) – German editions 1988, 1994, 1998, 2005, 2015

Seglerlexikon  (World Cruising Handbook) – German editions 1990, 1995, 2000

Atlantische Inseln – German edition 1999

Routes de Grande Croisière (World Cruising Routes) – French editions 1999, 2000, 2005, 2015

Escales de Grande Croisière (World Cruising Handbook) – French editions 2001, 2005

Objectif Grande Croisière (World Cruising Survey) – French edition 2002

Une passion pour la mer (A Passion for the Sea) – French edition 2007

Sehnsucht nach der See (A Passion for the Sea) – German editions 2007, 2012

Passione per il mare  (A Passion for the Sea) – Italian edition 2007

Szenvedélyem a tenger (A Passion for the Sea) – Hungarian edition 2007

Rutas de navegacion del mundo (World Cruising Routes) – Spanish edition 2010

Traumreviere der Welt (World Cruising Destinations) – German edition 2011

Destinazione per Tutto il Mondo  (World Cruising Destinations) – Italian edition 2011

Atlas der Ozeane (Cornells Ocean Atlas)– German editions 2011, 2018

Atlas des océans (Cornells Ocean Atlas)– French editions 2011, 2018

Pilots charts per tutto il mondo (Cornells Ocean Atlas)– Italian edition 2011

Voyages de Grande Croisière (World Voyage Planner) – French edition 2012

Törnplanung Weltweit (World Voyage Planner) – German edition 2013

Destinations de Grande Croisière (World Cruising Destinations) – French edition 2014

Nach oben